"Lettres mêlées" à Innsbruck - Trio Dali

trio dali

vineta sareika violine
christian-pierre la marca violoncello
amandine savary klavier


ludwig van beethoven
trio für violine, violoncello und klavier nr. 5 d-dur op. 70/1 „geistertrio“

thierry escaich
klaviertrio „lettres mêlées“

maurice ravel
klaviertrio a-dur

Im Reichtum der berühmten, kunstvollen Marmor-Produktion der chinesischen Stadt Dali fand das französische Dali Trio ein Bild für seine künstlerische Aussagekraft. Das junge Ensemble setzte sich nach den Gewinnen des Kammermusikwettbewerbs von Osaka in Japan und des Klaviertrio-Wettbewerbs von Frankfurt rasant im internationalen Konzertleben durch und gastiert von New York über Paris, Brüssel, London und Verbier bis Tokyo in den bedeutendsten Konzertsälen. Das Spiel des Trios, das Menahem Pressler vom Beaux Arts Trio und das Artemis Quartett zu seinen Lehrmeistern zählt, wird von Experten und Kritikern für die Verschmelzung kammermusikalischen Traditionsbewusstseins mit einem unverwechselbaren, erfrischenden Personalstil gerühmt. Mit zwei Klassikern der Klaviertrioliteratur, Beethovens „Geistertrio“ und Ravels Trio, umrahmt das Dali Trio in Innsbruck die farbenreichen „Lettres Mêlées“ des faszinierenden französischen Komponisten und in Paris wirkenden Organisten Thierry Escaich.

http://www.triodali.com/main_fr.html 

Add a comment

Incorrect code - please try again.